Back to Home

Krimiautoren und das Internet

Nachgereicht: Im Oktober gastierte die Jahrestagung des AIEP (Asociación Internacional Escritores Policiacos | International Association of Crime Writers) in Wien – und ich durfte einen Vortrag über die digitale Welt halten. Natürlich um brennende Autorenfragen zu beantworten, wie man im sogenannten “Darknet” Drogen, Waffen oder eine Leiche kaufen, aber vor allem auch, wie man sich selbst und vor allem seine Quellen schützen kann. Viele Krimiautoren behandeln durchaus sensible Themen und recherchieren Sachverhalte, die für sie oder andere gefährlich werden können und da ist Selbst- & Quellenschutz ein Muss. Dazu zählen dann Mailverschlüsselung aber auch ein gesunder Menschenverstand, wann das Mobiltelefon besser daheim bleiben sollte.

Ein weiterer Aspekt: Nach den politischen Änderungen, die uns rund um die Welt verstärkt begegnen, ist es schon fast absehbar, dass Journalisten und Autoren mundtot gemacht werden und da gilt es, sich weltweit zu vernetzen.

Ich bin jedenfalls bereits gespannt auf das, was man von den internationalen Kollegen in der nächsten Zeit so lesen wird.

Leave a Reply